Tolle Ergebnisse bei den Bayerischen in Schwarzenfeld
Gold- und Bronzemedaille für Wülfershausen

Der 40. Landeswettbewerb im Rettungsschwimmen der Erwachsenen wurde in
diesem Jahr vom 21. – 22. April in Schwarzenfeld (Oberpfalz) ausgetragen. Insgesamt
29 Mannschaften aus ganz Bayern waren zu dem kleinen Jubiläum angereist und
knackten damit den Rekord der letzten 20 Jahre. Für die Teilnahme gab es dabei vier
verschiedene Möglichkeiten: Es durfte als reine Damenmannschaft, reine
Herrenmannschaft, oder Gemischte gestartet werden. Alle Gruppen zwischen 16 und
18 Jahren wurden außerdem als Junioren gewertet.
Aus Rhön-Grabfeld traten sowohl zwei Wülfershäuser Mannschaften (Herren &
Junioren) als auch zwei Mellrichstädter Teams (Gemischte & Junioren) an.

 

Bis spätestens Samstagmorgen mussten dann alle Ortsgruppen in Schwarzenfeld
eingetroffen sein, damit der Wettbewerb pünktlich um 10.00 Uhr beginnen konnte.
Für die Einen ging es dann sofort ins Hallenbad. Dort mussten die Sportler in
verschiedenen Disziplinen wie Flossen-, Tauch- und Kleiderstaffel gegen die anderen
Wasserwachtsgruppen antreten. Auf die Anderen wartete zuerst der Parcour an Land.
Denn beim Rettungsschwimmen ist nicht nur die schnellste Zeit im Becken, sondern
auch Wasserwachts- und Sanitätswissen gefragt. Alle Mannschaften mussten deshalb
knifflige Fragebögen beantworten und auch in der Praxis die Nerven bewahren. An
einer Station wurde beispielsweise die Reanimation eines Erwachsenen sowie eines
Kleinkindes geprüft und auch bei einem Herzinfarktpatienten mussten die Teams
richtig handeln.
Gegen Abend waren dann endlich alle Herausforderungen überstanden und die
Schwimmer konnten sich auf die Afterparty freuen. Im Vordergrund des Wettbewerbs
stand schließlich immer noch der Spaß. Deshalb feierten auch alle zusammen und so
manche Konkurrenten konnten sich bei der ausgelassenen Stimmung anfreunden.
Am Sonntagmorgen stieg dann die Spannung wieder, denn die Siegerehrung stand
bevor. In der Gemischten-Wertung belegte Mellrichstadt hinter Penzing den
Silberrang. Bei den Damen gewann die Ortsgruppe Schrobenhausen.

Die Wülfershäuser Herrenmannschaft mit:

Sebastian Bender
Daniel Büttner,
Florian Heger,
Felix Arbes,
Niklas Mauer
und Trainerin Svenja Arbes (vorne)

durften sich über einen sehr
guten 3. Platz freuen. Die beiden ersten Ränge wurden hier von Viechtach belegt.

Am Meisten jubeld konnten schließlich die Junioren aus Wülfershausen mit:

Mara Sterzinger,
Elina Englert,
Ronja Büttner,
David Mayer,
Nils Arbes,
Moritz Albert,
und Trainer Rüdiger Arbes (hinten),

 

denn sie erkämpften sich die Goldmedaille und durften sich
nun Bayerischer Meister nennen. Die Juniorenmannschaft aus Mellrichstadt konnte
sich über Bronze freuen. Beide Ortsgruppen hatten damit tolle Ergebnisse erzielt und
ihren Landkreis Rhön-Grabfeld würdig vertreten.

Schreibe einen Kommentar